Über mich

Ich war schon in jungen Jahren sehr kreativ,  habe mit meiner Mutter und meinen Tanten viel gebastelt und es quasi in die Wiege gelegt bekommen.

Bereits seit mehreren Jahren fertige ich Modeschmuck, mal mit Perlen, mal aus Fimo,.. was mir eben gerade in die Finger fällt und verkaufte diese privat auf diversen Weihnachtsmärkten.

Seit 24.10.2014 bin ich mit einem Kunsthandwerksgewerbe Selbstständig, dazu gebracht haben mich die Etageren z welchen ich auf Umwegen gekommen bin. Ich bin seit jeher eine begeisterte Hobbybäckerin und vor allem die süßen, bunten Cupcakes und kleine Küchlein haben es mir angetan.

Natürlich will man, wenn man sich mit etwas so viel Mühe macht, das dann auch stilgerecht präsentieren. Was hieß: eine Etagere muss her! Schnell war eine gefunden, eine aus Kunststoff - wunderschön ;-) und danach eine aus Metall - noch viel schöner ;-).

Also alles nicht das was ich eigentlich wollte. Durch Zufall bekamm ich kurz darauf ein altes, kitschiges Teeservice mit Vögeln, Kirschzweigen und rosa in die Hände und ich wusste sofort was ich daraus machen werde - meine eigene Etagere :-)

Nach einigen Internetrecherechen wie man den Keramik, Porzellan bohrt und einem Besuch im Baumarkt später ging ich es an und .... zerstörte die ersten Teller :-(

Zum Glück lies ich mich dadurch nicht demotivieren und habe weiter probiert. Solange bis das richtige Werkzeug und die perfekte Technick gefunden war, mit der ich ein Loch in das Teller bekam ohne es zu beschädigen. Letztendlich war sie dann endlich fertig, meine erste selbstgefertigte Etagere und die Mühe hat sich wahrlich gelohnt (BILD VON Nr.1).

 

Der Ehrgeizig war geweckt und ich fertigte Etagere Nr.2,3,4,... Dazwischen besuchte ich viele Flohmärkte und freute mich jedes mal wenn ich wieder etwas tolles ergattern konnte und so fertigte ich eine ganze Armee an Etageren um diese bei Gelegenheit einem etwas breiterem Publikum als meinen Verwandten zu präsentieren.

 

Meine Premiere und zugleich mein Testlauf war der Arts & Crafts Day am Timewalk in Neukirchen am Walde. Dort bekam ich gleich guten Zuspruch, für meine Idee, aus alten Sammeltassen, übriggebliebenen Seviceteilen,.. Etageren zu fertigen und so nahm es seinen Lauf ... es folgte ein Interview für die Bezirksrundschau EF/GR (lies mich<--link!!) und sehr Arbeitsintensive Wochen. In meiner Anfangszeit (Nov.-Dez.14) war ich jedes Wochenende auf einem Markt, mal auf einem Kunst und Designmarkt, mal auf einem riesigen Weihnachtsmarkt mit tausenden Besuchern und mal auf kleineren mit nur ein paar hundert Besuchern. So konnte ich bereits am Anfang viel Erfahrung sammeln und bahnte mir meinen Weg.

Mittlerweile stelle ich fast ausschließlich auf Kunst, Design oder Handwerksmärkten in ganz Österreich bzw. auch im Bayrischem Raum aus. Vereinzelt bin ich aber auch auf Oster bzw. Weihnachtsmärkten anzutreffen.

 

 

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Sandra Mitter 2017